Klassische Homöopathie gegen Hochsensibilität?

Du stellst dir die Frage, ob dir die Klassische Homöopathie gegen deine Hochsensibilität helfen kann? 
Ich verstehe, dass du dir Unterstützung wünschst.

Ich bin selbst hochsensibel und weiß um die Herausforderungen und Hürden als hochsensibler Mensch. In dieser lauten und schnelllebigen Welt fühlst du dich vielleicht oft gestresst und stößt an deine Belastungsgrenze. Darum kann ich deinen Wunsch nach Erleichterung sehr gut nachvollziehen.

Doch bevor wir gemeinsam in die Welt der Klassischen Homöopathie abtauchen, möchte ich dir eines ganz dringend ans Herz legen: Sieh deine Hochsensibilität nicht als etwas an, gegen das du ankämpfen musst. 

Deine Hochsensibilität ist keine Krankheit.
Und du bist gut, so (hochsensibel) wie du bist.

Komme in Einklang mit dir und deiner Hochsensibilität.
Die Klassische Homöopathie kann dich dabei unterstützen.

Hochsensibilität – Was ist das?

Ich möchte es an dieser Stelle noch einmal betonen:
Deine Hochsensibilität ist keine Krankheit. 

Es handelt sich dabei um ein Persönlichkeitsmerkmal.
Entweder du bist hochsensibel – oder eben nicht.
Genauso, wie du blaue Augen hast oder die Zunge rollen kannst – oder eben nicht.
Deine Hochsensibilität ist ein Teil von dir, gegen den du nichts tun kannst und auch nichts tun solltest. Aber ich verstehe deine Gedanken gut. Es kann als hochsensibler Mensch in dieser hektischen Welt sehr anstrengend sein.

Die gute Nachricht für dich: Die Klassische Homöopathie kann eine Möglichkeit sein, dir deinen Weg MIT deiner Hochsensibilität zu erleichtern. Doch dazu gleich mehr.

Etwa 15-20 Prozent der Bevölkerung sind hochsensibel.
Du bist also ganz und gar nicht allein damit.
Wenn du dich in deinem Umfeld umschaust, stehen die Chancen gut, dass du weitere hochsensible Menschen findest – die es möglicherweise noch gar nicht ahnen.
Spannend, oder?

Vielleicht fragst du dich nun:
Hochsensibilität – Was ist das denn genau?

Eigentlich ist es ganz einfach: Hochsensible Menschen haben eine niedrigere Schwelle für Sinnesreize. Das heißt: Reize werden schneller und gründlicher verarbeitet. Durch die höhere Verarbeitungstiefe des hochsensiblen Gehirns nimmst du als hochsensibler Mensch Sinneseindrücke also intensiver wahr. 

Vielleicht stören dich Socken mit zu dicken Nähten?
Du hörst eventuell Geräusche, die andere gar nicht wahrnehmen?
Kannst du Menschen, die Parfüm tragen, nicht gut riechen?
Oder versetzt dich der wöchentliche Einkauf im Supermarkt in absoluten Stress?

Dann bist du vielleicht auch hochsensibel. Ob das so ist, kannst du es im nächsten Abschnitt  herausfinden.

Bin ich hochsensibel?

Du hast eine Vermutung und viele der Merkmale für Hochsensibilität entdeckst du bei dir selbst, aber so richtig sicher bist du dir noch nicht?

Dann möchte ich dir gerne den folgenden Link ans Herz legen:
The Highly Sensitive Person (hsperson.com)
Dort findest du den offiziellen Fragebogen zur Selbstprüfung, ob du hochsensibel bist

Besonderheiten der Hochsensibilität

Deine Hochsensibilität kann ein wundervolles Geschenk sein, wenn du richtig mit dir und diesem Persönlichkeitsmerkmal umgehst.

Bist du dir deiner Hochsensibilität nicht bewusst oder handelst nicht entsprechend deines Wesens, kann sie aber auch zu einer Belastung werden

Nicht selten führt die dauernde Überreizung irgendwann zu einer ausgeprägten Erschöpfung. Ich habe in meiner Praxis für Klassischen Homöopathie schon viele Patient:innen begleitet, die darunter litten. Du fühlst dich häufig ausgebrannt und kraftlos? Dann könnte dieser Beitrag spannend für dich sein.

Als hochsensibler Mensch reagierst du auf Einflüsse von außen stärker.
Das kann auch auf die Einnahme von Medikamenten zutreffen. So können Standard-Dosierungen den hochsensiblen Organismus schnell überfordern und Überreaktionen auslösen. Ich beobachte in meiner Praxis für Klassische Homöopathie immer wieder, dass die Nebenwirkungen von Medikamenten bei hochsensiblen Menschen deutlich stärker ausfallen.
Darum empfehle ich von Herzen die Klassische Homöopathie, mit ihrer sehr individuellen Dosierung und Potenzierung.

Wenn du hochsensibel bist, nimmst du Reize intensiver wahr. Das betrifft eventuell auch dein Schmerzempfinden. Ich spreche aus eigener Erfahrung – denn auch ich spüre Schmerzen besonders ausgeprägt. Und ich weiß, das trifft in der Schulmedizin gerne auf Unverständnis. Wie oft wurde ich mit einem „Stellen Sie sich nicht so an!“ oder der Aussage „Das muss psychosomatische Ursachen haben“ nach Hause geschickt.

Viele meiner Patient:innen berichten mir Ähnliches und fühlen sich von ihren Ärzt:innen häufig nicht ernst genommen.

Bei meiner Arbeit als Heilpraktikerin lege ich daher besonders großen Wert darauf, meinen Patient:innen genau zuzuhören. Denn du fühlst, was du fühlst, dort wo du es fühlst.
Ich nehme dich ernst
Gemeinsam schauen wir, wie dir die Klassische Homöopathie Linderung verschaffen kann.

Du wünschst dir Unterstützung?
Dann buche jetzt dein kostenloses Erstgespräch mit mir und wir lernen uns persönlich kennen.

Wie kann die Klassische Homöopathie bei Hochsensibilität eingesetzt werden?

Hochsensibilität zeigt sich bei jedem Menschen auf ganz eigene, individuelle Weise.
Ebenso individuell arbeitet die Klassische Homöopathie. Und genau darin liegt ihre Stärke.

In der Klassischen Homöopathie sehen wir den Menschen als Ganzes und schauen genau hin, was die wahre Ursache der Beschwerden ist und wie eine Lösung herbeigeführt werden kann.
Es geht darum, dich als (hochsensiblen) Menschen von innen heraus zu stärken und so bei der Heilung zu unterstützen.

Es geht nicht nur darum, deine Symptome zu betäuben.
Die Klassische Homöopathie geht an die Wurzel deines Leidens.
Sie ist dabei eine sehr sanfte und individuelle Medizin und behandelt:

  • auf natürlicher Basis
  • mit individueller Dosierung
  • in angepasster Potenzierung

In meiner Praxis für Klassische Homöopathie begleite ich häufig hochsensible Menschen. Die Auswahl von Mitteln, Potenzierung und Dosierung sind bei meinen hochsensiblen Patient:innen besonders detailliert. Wir gehen in einen intensiven Austausch und beschreiten gemeinsam neue Wege.

Meine Arbeit als Heilpraktikerin mit dem Schwerpunkt Klassische Homöopathie ist für mich nicht nur Beruf, sondern Berufung. Meine Erfahrungen hier in meiner Praxis beweisen tagtäglich, dass die Klassische Homöopathie eine wundervolle Möglichkeit bietet, den unterschiedlichsten Herausforderungen zu begegnen. 

Welches homöopathische Mittel hilft bei Hochsensibilität?

Ich verstehe gut, dass du dir diese Frage stellst.
In meiner Praxis begegnet mir diese Frage häufig.
Die Antwort ist ganz klar: Es gibt keine speziellen homöopathischen Mittel, die dir bei deiner Hochsensibilität helfen.

Bitte verzweifle jetzt nicht.
Denn: Es gibt für dich und deine Situation homöopathische Mittel, die dir Erleichterung bringen können. Ganz individuell auf dich abgestimmt.

Die Stärke der Klassischen Homöopathie bei Hochsensibilität liegt nämlich ganz eindeutig in ihrer sehr individuellen und sanften Wirkungsweise. In der Erstanamnese nehme ich mir ausgiebig Zeit für dich und wir schauen gemeinsam ganz genau hin.

Du stehst mit deiner Geschichte im Mittelpunkt. Auf Basis unseres Gesprächs analysiere ich, welches homöopathische Mittel dich, nach meiner Erfahrung, in deiner Situation unterstützen kann.

Auch die Dosierung und Potenzierung werden individuell auf dich abgestimmt. 
So kannst du mit Hilfe der Klassischen Homöopathie einen Weg mit deiner Hochsensibilität finden.

Dein neues Leben kann jetzt beginnen

Du bist hochsensibel –
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH.
Dein Leben als hochsensibler Mensch kann so wundervoll und erfüllt sein, wie du es dir wünschst.

Ich stehe dir als deine Heilpraktikerin mit dem Schwerpunkt Klassische Homöopathie gerne mit Rat und Tat zur Seite. Du möchtest mehr zu mir und meiner Arbeit erfahren, dann schaue doch mal vorbei. Ich freue mich auf dich.

Deine Barbara

Du möchtest diesen Artikel teilen?

Teilen auf Facebook
Teilen auf Twitter
Teilen auf LinkedIn
Teilen auf Pinterest

Hier auf meinem Blog teile ich mein Wissen und meine Erfahrung aus den letzten 10 Jahren rund um die Themen Hochsensibilität und klassische Homöopathie.

deine Barbara

zurück zu allen Beiträgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert